Rezension zu Verity (dtv bold)

Preis:14,90/ 12,99
Länge: 368 Seiten
Erschienen: 13. März 2020

Zum Autor:

Vom Weihnachtsgeschenk zum Bestseller!

Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie ›Weil ich Layken liebe‹ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book – und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. ›Weil ich Layken liebe‹ landete noch vor ›50 Shades of Grey‹ auf der New-York-Times-Bestsellerliste!

Mittlerweile hat sie drei Romane publiziert, die alle Bestseller wurden. 2014 erscheint bei dtv der Folgeband ›Weil ich Will liebe‹.

Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Zum Inhalt:

»Voller aufwühlender Emotionen, düster, faszinierend und extrem süchtig machend.« TotallyBooked Blog

Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese ist seit einem Autounfall, der unmittelbar auf denTod ihrer beiden Töchter folgte, nicht mehr ansprechbar und ein dauerhafter Pflegefall.
Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches … (Quelle Amazon)

Meine Meinung:

Cover:

Ein schönes Cover. Die Farbwahl harmoniert sehr gut mit der Motivwahl und sieht einfach klasse aus. Frühlingshafte Pastelltöne und ein einfaches Motiv, was dennoch sehr aussagekräftig ist. Wolken in rosa/ lila, Vögel die davon fliegen, ein Name der den Himmel erschütter wird…

Schreibstil:

Die Geschichte ist absolut flüssig und fesselnd zu lesen. Ich muss gestehen zuvor noch kein Buch der Autorin gelesen zu haben, obwohl ich sie seit  Jahren mit ihren Büchern immer wieder auf Insta und Co entdecke, Gott sei Dank, hab ich dieses Buch geholt, denn ihre Bücher oder zumindest dieses sind einfach nur genial. Früher habe ich Romantic Thrill geliebt und umso neugieriger war ich, mal wieder ein Buch aus dieser Spate zu lesen.  Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht, im Gegensatz, ich wurde umgehauen. Dieses Buch verdient bei Weitem mehr als 5 Herzen. Glaubt man am Ende man kann wieder atmen, so setzt die Autorin nochmal nach, man ist so vertieft, dass es schwer fällt, zu entscheiden, was ist wahr, was ist ein krankes Spiel, was ist nur erfunden.. wo verschmelzen die Linien zwischen Realität und Verdrehen jener Realität, wo trügt der Schein, wo haben wir die gewohnte Fiktion, die wir bei Autoren so lieben und wo ist die einzige Wahrheit…

Die Geschichte erleben wir aus der Ich Perspektive von Lowen und zwischendurch die Kapitel der Autobiographie aus Veritys Sicht. Absolut authentisch, real und fesselnd. Ja es gibt auch sinnliche  Momente nicht nur aus der Vergangenheit, sondern in der Gegenwart, aber der Fokus liegt im Thrill Bereich meiner Meinung. Spannung pur. Ein absoluter Psychothriller, der tief in den Leser hineindringt, der den Leser mit sich reißt, sodass man sich schnell mit Lowen verbunden fühlt und ihre Angst förmlich am eigenen Leib spürt.

Charaktere/
Story:

Viel möchte ich gar nicht mehr sagen. Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot was sie nicht ablehnen kann und welches gerade zur rechten Zeit kommt, denn ihre Mutter ist gestorben, ihr Geld fast aufgebraucht und aus ihrer Wohnung muss sie auch raus.. sie soll die Reihe der berühmten Autorin Verity zu Ende schreiben, sie selbst ist auch Autorin meidet nur jede Öffentlichkeit, warum? Das hat sie bereits am ersten Tag wieder zu spüren bekommen.. aber nicht nur das Angebot selbst ist einfach unmöglich abzuschlagen, auch der Mann der dahinter steckt, der Mann der eigentlich eine Frau hat, der Mann dessen Frau die Autorin ist, lässt Low seit der ersten Begegnung nicht mehr los und das war vor dem  Jobangebot.. aber hätte sie gewusst, wie der Auftrag sich entwickelt, welche nervliche Herausforderung, auf welches Psychospiel sie sich da einlässt, fernab der Psychothriller die sie eigentlich schreiben soll, wäre sie niemals in das Haus von Verity und Jeremy gefahren..

Fazit:

Wow, selten war ich so sprachlos, selten hat mich ein Buch so gefesselt, ja ich lese viele mitreißende Stories, aber dieses Buch, das geht unter die Haut, nimmt seinen Leser mit und verschmilzt mit ihm. Ein packender Romantic Thrill Roman, der es in sich hat. Wir werden schon zu Beginn direkt rein geschmissen, lernen Lowen kennen, erleben wie beschissen auf gut deutsch gesagt ihr Start in den Tag verläuft, der letztendlich das Angebot offenbart, welches es in sich hat, mehr als man glaubt… ein Buch, was unter die Haut geht, ich hatte selten so Gänsehaut beim Lesen, wurde selten so voller Spannung gefesselt und war zugleich selten so schockiert. Diese Geschichte wirkt auf den ersten Blick brutal, aber sie zeigt auch zwei völlig unterschiedliche Weisen zu lieben, die eine von Low, wie sie Gefühle für einen Mann entwickelt, die nicht sein dürften und von dem sie mehr durch die  Augen seiner eigenen Frau, durch das Manuskript erfährt als man je erfahren würde und die Liebe von Verity, eine Liebe die ebenfalls aus vollem Herzen kommt, aber zugleich krankhaft, besessen zu sein scheint.. eine Liebe, die nicht allen gehört und die bereit ist zu zerstören oder etwa nicht. Euch erwartet ein Buch, wo ihr am Ende glaubt, die Wahrheit entdeckt zu haben und wo doch die letzte Seite das Chaos in eurem Kopf perfekt macht, hier verschmelzen Wahrheit und Fiktion, Schein und Realität …. ich glaube ich hab nun bei Weitem genug gesagt und kann und will es auch einfach nur von ganzem Herzen empfehlen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an den Verlag und netgalley  für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.