Rezension zu Tempting the Beast

Rezension zu Tempting the Beast

Oktober 5, 2018 0 Von Lisaa

Preis: 4,99 Euro
Länge: 250 Seiten
Erschienen: 6. September 2018

Zum Autor:

Peyton Dare ist das Pseudonym einer jungen deutschen Autorin, die erotische Liebesromane mit Happy End schreibt. Sie studiert Germanistik und Pädagogik in NRW. Am liebsten verfasst sie Geschichten über außergewöhnliche Frauen und unwiderstehliche Männer, die vom Leben gezeichnet sind, aber am Ende gestärkt aus der Situation hervorgehen. Ihr Debüt »Drei Begierden« entführt in eine aufregende, gefährliche und sinnliche Welt, in der Sehnsüchte wahr werden. Wenn sie nicht gerade an einer neuen Story schreibt, liest sie und reist gerne.

Zum Inhalt:

Jeder hat eine helle und eine dunkle Seite in sich. Aber kann man beide lieben? 

Celeste Sorenson finanziert sich ihr Studium mit kleineren Modelaufträgen. Auf einer exklusiven Party begegnet sie dem geheimnisvollen Braden Hunter, der ihr seitdem nicht mehr aus den Kopf gehen will. Alle warnen sie vor dem Mann, der insgeheim nur the Beast genannt wird. Aber als Celestes Bruder spurlos verschwindet, ist Braden ihre einzige Rettung. Doch Bradens Hilfe hat einen sündhaften Preis: Er spürt ihren Bruder auf und dafür gehört Celeste ihm. Ihr Körper, alles, was sie besitzt und ihr Herz. 

Band 1 der neuen erotischen Liebesroman-Dilogie von Bestseller-Autorin Peyton Dare

#TemptingTheBeast #NetGalleyDE

Quelle Lyx Verlag/ Amazon

Meine Meinung:

Cover:

Ein schlichtes und zugleich ausdrucksstarkes Cover, wobei auch der Titel sehr treffend gewählt ist, vor allem in Bezug auf Celeste und Braden.

Schreibstil:

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protas geschrieben und sehr flüssig zu lesen, einmal geht es auch zurück in die Vergangenheit, was einem erste Anhaltspunkte zum Rätsel lösen gibt.#

Die Geschichte hat mir von der ersten Sekunde an gut gefallen. Braden ist geheimnisvoll und man merkt mit der Zeit warum die Story Tempting the Beast heißt, Celeste ist einem sofort sympatisch, man schließt sie schnell ins Herz und man bewundert sie, wie taff sie ist. Man merkt, dass sie Schlimmes durchgemacht hat, dass sie das Verschwinden ihres Bruders stark mitnimmt und wie sie mit sich kämpft, Braden und Kane zu vertrauen. Stück für Stück erfährt man sowohl von ihrer Vergangenheit als auch von Braden und auch wenn man es nicht hofft, setzt sich im Hintergrund ein großes Puzzle zusammen, was alles ändern könnte…

Euch erwartet eine flüssige, locker und fesselnde Story. Mit jeder Menge Spannung, Geheimnissen, aber auch heißer Leidenschaft und sprühenden Funken in der Luft.

Da es eine Dilogie ist, wird es noch einen zweiten Teil geben..

Charaktere/ Story:

Celeste:

Als ihr Bruder sie mit auf eine Party zwecks eines Modeljobs nimmt, wird der Abend noch viel verändern. Nicht nur, dass sie einen Selbstmord beobachtet, nein in jener Nacht verschwindet ihr Bruder wie aus dem Nichts und alles was an ihn erinnert.. Celeste ist völlig verwirrt, denn seit jener Nacht vor vielen Jahren haben sich die Geschwister doch nur noch gegenseitig, ihre Eltern wurden umgebracht und Celeste hat es damals beobachtet…

Braden

dunkelhaarig, schwarzes sexy zersaustes Haar, groß, ein Monster, eisblaue Augen, schönes Gesicht, gefährlich, gnadenlos, athletisch gebaut, seine Schritte sind selbstsicher und geschmeidig wie ein Raubtier.. nach der Party holt er sich sein Jacket von Celeste zurück und bietet ihr seine Hilfe an, ihm Gegenzug gehört sie dafür so lange ihm.. etwas was er noch nie als Gegenleistung für seinen Job gemacht hat und auch die gesamte Geschichte wird noch anders, als man denkt.. er ist ein Monster, eine kalte Bestie unfähig zu lieben und geliebt zu werden und doch scheint diese Frau ihm unter die Haut zu gehen, sie scheint gut für ihn zu sein, doch genau da liegt das Problem zu gut und es liegt einiges unausgesprochenes in der Luft, Geheimnisse, Gegenwart und Vergangenheit die alles zerstören kann.. dabei sind sie beide gebrochen und sie scheint diejenige zu sein, die das Biest versteht und akzeptiert, oder?

Kane

sein bester Freund, am Anfang eher unsympatisch, aber je mehr man liest, umso mehr mag man ihn.

Fazit:

Ich war gefesselt, von der ersten Seite an. Eine Geschichte, die alles hat, was ein gutes Buch braucht und ein Ende, was einen umso neugieriger auf den zweiten Band macht, Gott sei Dank nur eine Dilogie und keine Trilogie 😀 Vielen Dank für das Lesevergnügen ♥♥♥♥♥